24.05.2018 - Stellenausschreibung bei den SolingenVolleys:

Wir bieten: Position eines Jugendtrainers/einer Jugendtrainerin als Teilzeitstelle

Die SolingenVolleys e.V. sind vor zwei Jahren aus dem Großverein TSG Solingen als reiner Volleyballverein hervorgegangen. Wir haben heute ca. 260 Mitglieder, davon ca. 185 Kinder und Jugendliche. Wir sind sowohl in der Halle und im Sand aktiv. Die Jugendarbeit ist unser Antrieb und soll weiter ausgebaut werden. Die Erfolge bei den Westdeutschen Meisterschaften mit dem Sieg in der männlichen U 12 und dem zweiten Platz in der männlichen U 13 sollen ihre Fortsetzung finden.

Hierfür suchen wir einen/eine gut ausgebildeten Trainer/Trainerin, der/die unsere Schulprojekte in den Grundschulen, die Minigruppen, die Kooperationen mit den weiterführenden Schulen und die jüngsten Spielbetriebsteams im männlichen Bereich übernimmt. Unter anderem sind wir Kernsportart an der NRW-Sportschule FrIedrich-Albert-Lange mit optimalen Fördermöglichkeiten sowie Partnerschule des Volleyballs am Gymnasium Vogelsang.

Neben dem eigenen Trainingsbetrieb soll der Bewerber auch die Koordination der Schulprojekte sowie deren Ausbau voranbringen. Unterstützt wird er dabei organisatorisch im Team von unserer dualen Studentin und dem Vorstand. 

Der wöchentliche Umfang wäre skalierbar und dürfte zwischen 15 und 25 Stunden in der Woche liegen. Wir bitten um Übersendung einer kurzen Bewerbung an verwaltung[at]solingen-volleys.de mit Angabe der Vergütungswünsche. Die Gestellung einer Wohnung wäre möglich. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Der Vorstand der SolingenVolleys e.V.

Weitere News

Samstag das Derby in Köln:

Zu Gast bei den "Lachsen" aus Fischenich

Am nächsten Samstag haben es unsere Drittliga-Volleyballer nicht wirklich weit: Es geht zum Städte-Derby nach HürthUnser Gastgeber TVA Hürth Volleyball ist sehr erfolgreich in die Saison gestartet und die Überraschungsmannschaft der Liga, man musste erst am letzten Spieltag in Aligse die erste Niederlage hinnehmen (0:3). Erstaunlich, da das Team der Kölner eigentlich aus der Drittliga-Mannschaft des Vorjahres besteht, die im letzten Spieljahr Vorletzter wurde … Nur 4 Siege konnten in der Vorsaison gefeiert werden, einer mehr, als man jetzt schon auf dem Konto hat. Einige Spieler des Zweitligateams haben den Verein verlassen, darüber hinaus wechselten Kapitän Michael Wollring, Niklas Kanski und 2 weitere Spieler in die Hürther Regionalligamannschaft. Es wird also interessant, was die Volleys in Hürth erwartet. Ein besonderes Spiel bedeutet die Partie für unseren Libero Florian Hannich sowie Mittelblocker Max Müller (Bild: Nr. 13). Beide waren im letzten Jahr Bestandteil des Zweitliga-Kaders der Kölner … Wer dabei sein möchte: der Anpfiff erfolgt um 19:00 Uhr (ausnahmsweise) in der Sudetenstraße 35, 50354 Hürth.

Dritte Liga – Niederlage gegen Tebu-Volleys:

Volleys müssen sich knapp geschlagen geben

3. Liga West: Nach drei Siegen unterliegt der Drittligist den Tebu Volleys mit 2:3 und zeigt eine äußerst wechselhafte Leistung. Von Sonja Bick/Solinger Tageblatt: Es gab schon ein paar Erstligisten, die Ziga Zupanc mit seinen Aufschlägen durchaus beeindruckt hat. Zwei Ligen drunter legt der Außenangreifer, der vor zwei Jahren einige Bundesliga-Spiele für die Solingen Volleys absolviert hat, Woche für Woche für regelrechte Aufschlagserien hin. Das war auch beim Top-Spiel der 3. Liga gegen die Tecklenburger Land Volleys nicht anders. In Satz eins und drei sorgte der 30-Jährige quasi im Alleingang gleich zu Beginn für eine hohe Führung. Diese Sätze wurden dann auch souverän gewonnen, die beiden im Anschluss aber jeweils verloren. Da auch der Tiebreak abgegeben wurde, hieß es am Ende 2:3 (25:17, 20:25, 25:14, 18:25, 10:15) – und so kassierten die Volleys ihre erste Niederlage im vierten Saisonspiel. "Nach den gewonnenen Sätzen haben wir jeweils komplett die Spannung verloren", sagte Spielertrainer Huib den Boer nach der Partie. "Das war eine Sache der Konzentration." Zum Artikel …

Jugend: Solingen unter den TopTen in NRW:

Volleys peilen die Westdeutschen Meisterschaften an

Von Sonja Bick/Solinger Tageblatt: In den Altersklassen U16, U18 und U20 spielen sechs Teams in der Oberliga oder sogar höher. Entwicklung steht über allem. Der Jubel war groß, als sich die weibliche U20 der Solingen Volleys im April bei den Westdeutschen Meisterschaften in der eigenen Halle auf Platz acht kämpfte. Und genau auf solche Momente hoffen die Verantwortlichen, Janusch Waldera als Koordinator für den weiblichen Bereich und Frank Henkel für die männliche Jugend, auch in dieser Volleyball-Saison. Sechs Nachwuchs-Mannschaften haben die Chance, im kommenden Frühjahr bei den Westdeutschen Meisterschaften dabei zu sein. Bis dahin ist es aber ein weiter Weg: Bei den Mädchen starten U16, U18 und U20 in der Oberliga. Bei den Jungs spielt die U18 sogar in der höchsten Spielklasse, der NRW-Liga, die U16 und U20 in der Oberliga. Erreichen die Teams dort einen vorderen Platz, müssen sie Anfang des Jahres die Quali A und B spielen – dann erst steht fest, wer zu den "Westdeutschen" darf. Zum Artikel im ST … Und hier geht's zur Zusammenfassung vom letzten Jugendspieltag

Auswärtssieg in Aligse!

Volleys erarbeiten sich ein 3:2

Das Solinger Tageblatt berichtet/Von Sonja Bick, ST: Nach 1:2-Satzrückstand schafft der Drittligist in Aligse noch die Wende.  Nach zwei lockeren 3:0-Siegen haben die Solingen Volleys auch die dritte Partie in der 3. Liga gewonnen – dieses Mal war es aber ein hartes Stück Arbeit. Nach einem 1:2-Satzrückstand gewann die Mannschaft um Spielertrainer Huib den Boer bei den Sportfreunden Aligse noch mit 3:2 (25:21, 16:25, 16:25, 25:20, 15:7). Bild: Libero Flo Hannich. Zum Artikel …