19.07.2018 - Weitere wichtige Position professionell besetzt:

Solingen Volleys begrüßen den neuen Herren-Koordinator

Nach Janusch Waldera bei den Damen konnte jetzt mit dem Solinger Martin Leppich (56) ein erfahrener Volleyballfachmann und Pädagoge für die Position des "Koordinators für den männlichen Bereich" gewonnen werden. Frank Henkel, der dieses Aufgabengebiet zuletzt verantwortet hatte, wird sich nun verstärkt seinem Kerngeschäft „Marketing“ widmen können.

Werdegang
Martin Leppich studierte Anfang der Achtziger Jahre Sport und Germanistik in Köln, schloss 1988 an der Trainerakademie zusätzlich eine Ausbildung als „Diplom-Trainer Volleyball“ ab. Gleich darauf begann er eine weitere Ausbildung zum staatlich geprüften und anerkannten Erzieher. Nach dem Abschluss arbeitet Leppich nunmehr seit 28 Jahren in der Bergischen Diakonie Aprath als Pädagoge in der Kinder-und Jugendpsychiatrie. 2003 ergänzte Leppich seine berufliche Vita mit einer Zusatzausbildung zum staatlich geprüften Sozialmanager.

Seine eigene Sportkarriere begann Leppich im Handball, wechselte jedoch mit 17 Jahren zum Volleyball, der Bazillus hatte ihn gepackt. Im Schnelldurchlauf erwarb er die Trainerlizenzen C und B, um dann bereits im Alter von 22 die A-Lizenz abzuschliessen, die er bis heute inne hat. Auch als Schiedsrichter war er bis 2015 im Einsatz (B-Lizenz). 

Sportliche Stationen
Leppich begann beim Remscheider SV als Spieler, später als Trainer. Seine nächste Station war der Solinger TB, dort führte er die Erste Damenmannschaft von der Bezirksklasse bis in die Oberliga. Gleichzeitig übernahm er bei SV Bayer Wuppertal als Co-Trainer Verantwortung in der 2. Bundesliga der Herren. Nebenbei qualifizierte er sich mit einer Jugendmannschaft gleich für drei Westdeutsche Meisterschaften. Nach einem Jahr in der Regionalliga beim VC Schwerte wechselte er zum Hildener AT, dort betreute er 20 Jahre die Herrenmannschaft von der Landesliga bis in die Oberliga, zeitweise übernahm er auch die Frauen sowie diverse Jugendmannschaften.

Martin Leppich: "Es reizt mich nach 3 Jahren Volleyballpause, in einem neuen und interessanten Umfeld mit jungen Menschen Positives zu bewirken. Die SolingenVolleys verfügen ja bereits über sehr gute Strukturen. Als der Vorstand mich ansprach, war mein Interesse gleich wieder geweckt, in den Volleyball einzusteigen – und das auch noch in meiner Heimatstadt. Meine Aufgaben sehe ich in erster Linie in der reibungslosen Verbindung vom Jugendbereich in die Erwachsenenmannschaften, in der Unterstützung und Beratung einzelner Spieler bei deren „Karriereplanung“, in der Hilfestellung junger Trainer sowie im Support des Spielertrainers der 1. Mannschaft im Trainingsbetrieb und im Coaching. Sportliche Ziele kann ich erst nach umfangreicher Einarbeitung in den nächsten Monaten benennen. Ich freue mich sehr auf die kommenden Aufgaben, die ich gleich nach meinem Urlaub angehen werde."

Vorsitzender Andreas Seidensticker: "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Martin, er ist für die Aufgabe prädestiniert, wohnt noch dazu fast neben der Halle. Unserem Ziel, die Solinger Volleyball-Kompetenz zu bündeln und alle Positionen möglichst professionell zu besetzen, kommen wir damit ein ganzes Stück näher. Nach den Sommerferien beginnt die Vorbereitung auf die neue Saison, Martin Leppich wird uns dabei im Austausch mit allen Funktionsträgern massgeblich unterstützen können. Willkommen im Team".

Eine sportliche Familie!
Martin Leppich ist verheiratet mit Bettina Daun-Leppich. Sie arbeitet als Internistin in ihrer Praxis in Gräfrath und ist ehemalige Volleyball-Regionalligaspielerin. In gemeinsamen Volleyballzeiten entstand die Verbindung.

Das Martin Leppich junge Menschen an den Leistungssport heranführen kann, hat er nicht nur in diversen Vereinen unter Beweis stellen können. Auch im Privaten ist er damit überaus erfolgreich: Die vier gemeinsamen Kinder sind allesamt "Sportskanonen". Sarah (19 Jahre) ist ehemalige Leichtathletin und wurde Deutsche Meisterin U16 mit ihrem Verein ART Düsseldorf. Der 18-jährige Jonas ist Handballer und spielt in seinem 2. Jahr in der A-Jugend-Bundesliga des BHC. Lea (15 Jahre) spielt ebenfalls Handball, wurde im letzten Jahr Westdeutsche Meisterin in der C-Jugend mit dem HSV Gräfrath. Last but not least: Elisabeth (9 Jahre) ist Handballerin und Leichtathletin, im vergangenen Jahr F-Jugend und E-Jugend-Kreismeisterin mit dem WMTV sowie aktuelle Klingenlaufsiegerin der W9!

Text: ML, SolingenVolleys e.V.

Zum Artikel im Solinger Tageblatt...

Weitere News

Schnuppertraining am 18. Mai in der Wittkulle:

Wir suchen das Supertalent!

Du bist Jahrgang 2007 bis 2011 und hast Lust auf Volleyball? Dann schnupper mal rein! Wir suchen Mädchen und Jungen! Wann? Samstag, den 18. Mai 2019 von 10:00 bis 12:30 Uhr Halle 4 bis 6 der FALS in Solingen-Wald.

Das erwartet Dich: Schnuppertraining mit Ladi und Janusch, Spiel und Spaß beim Volleyball, Demo-Spiel unseres stärksten Damenteams, Sportlicher Check-Up der Kinder mit Rückmeldung an die Eltern

Das Saisonfinale in der Dritten Liga:

Platz 4 in der ersten Drittliga-Saison für das Team der SolingenVolleys!

Schon vor dem Meisterschaftsfinale gegen den TV Hörde konnte Frank Henkel ein erfreuliches Saisonfazit ziehen. „Unser Ziel war der Klassenerhalt, und der hatte sich frühzeitig abgezeichnet“, resümierte Volleys-Vorstandsmitglied Frank Henkel. Beim Drittliga-Finale lief es sportlich noch einmal gut, die Solinger setzten sich nach tollem Kampf mit 3:2 (13:25, 25:21, 25:19, 21:25, 17:15) durch. Erfreulich auch, dass sich die Mannschaft um Huib den Boer im ersten Drittliga-Jahr noch vor den direkten Konkurrenten aus Düsseldorf und Köln positionieren konnte. Zum Artikel im ST …

Dienstag, den 9. April 2019:

Jugend- und Mitgliederversammlung

Die Jugendversammlung beginnt um 17:45 Uhr im Gründer- und Technologiezentrum im Pliestersaal 3, Grünewalderstrasse 29, 42657 Solingen. Der Eingang befindet sich auf der Ecke vom Glassaal. Ab 19:30 Uhr beginnt die Mitgliederversammlung der Solingenvolleys e.V.. Fragen? Sende ein Mail an k.grawunder[at]solingen-volleys.de

Das Saisonfinale in der Dritten Liga:

Volleys sind beim Finale gegen TV Hörde auf die Revanche aus

Tageblatt: Für die Volleys geht es in der 3. Liga gegen den TV Hörde nicht nur darum, Platz fünf zu verteidigen – das Team von Spielertrainer Huib den Boer hat mit dem Sechsten noch eine Rechnung offen. Im Hinspiel gab es ein 0:3. Vor allem Markus Köppke und Chris Carter, die noch vor wenigen Monaten für Hörde spielten, werden am Sonntag (15 Uhr, Wittkulle) alles daran setzen, die Saison mit einem Sieg zu beenden.