03.07.2018 - Vorgestellt:

Janusch Waldera, der neue Koordinator der Damen- und Jugendteams bei den SolingenVolleys

Gute Nachricht für unsere Damen: Mit der Verpflichtung eines neuen Mannes an der Seitenlinie möchten wir an die erfolgreichen Zeiten der Damenabteilung anknüpfen – Damals klopfte Janusch als Trainer mit Damen 1 an die Tür zur Dritten Liga, bis es ihn sportlich in den Raum Neuss und später nach Gladbeck verschlug. Janusch sieht seine Arbeit in Solingen längerfristig. Ziele sollen u. a. die deutlichere Orientierung hin zum Leistungsvolleyball, Verbesserung der sportlichen Strukturen, die interne Trainerweiterbildung sowie der sportliche Aufstieg möglichst vieler Damenteams sein. Neben seinen koordinativen Aufgaben wird er im Team Damen 1 das Trainergespann gemeinsam mit Christian Haas bilden. Janusch (46) wohnt in Willich, ist liiert und Vater einer 6-monatigen Tochter Jana.

Besonders in Gladbeck machte er wichtige Erfahrungen in einer leistungsorientierten Damenabteilung, Janusch war dort 5 Jahre als Trainer im Damen-Bereich tätig u.a. als Co-Trainer in der Zweiten Frauen Bundesliga. Parallel arbeitete er 6 Jahre sehr erfolgreich mit der Deutschen Volleyball Nationalmannschaft der Behinderten in verschiedenen Funktionen, vom Scout über den Assistenztrainer bis hin zum Team-Manager. Bei den Paralympics in Sydney im Jahr 2000 feierte er mit dem Team seinen größten Erfolg – den Gewinn der Goldmedaille. Zudem sammelte er gemeinsam mit seinem Team diverse Weltmeisterschafts-Medaillen ein. Sein grosses Netzwerk in der Volleyballwelt dürfte unserem Verein zugute kommen …

Bei der ersten Sichtung in der vergangenen Woche waren über 50 Mädchen anwesend, eine sehr gute Basis für einen ehrgeizigen Neubeginn! Nicht zuletzt auch ein Beweis dafür, welches Potenzial im Damen-Bereich steckt und dass das neue Konzept zumindest ein grosses Interesse geweckt hat. Der Vorstand freut sich auf eine spannende Zusammenarbeit mit einem echten Volleyball-Fachmann!

Vier Fragen an Janusch:

Was hat Dich bewogen, Dich wieder bei den SolingenVolleys zu engagieren?

Nach zwei Jahren Pause vom Volleyball durch die berufliche Veränderung und die Familiengründung war ich wieder auf der Suche nach einer neuen Aufgabe. Da kam die Anfrage seitens des Vorstands, mit dem ich seit längerer Zeit im Kontakt war, einfach zum richtigen Zeitpunkt. Ich finde die Aufgabe sehr spannend, weil ich meine bisherigen vielfältigen Erfahrung im Volleyball optimal in diesem Projekt einsetzen kann.

Wie zufrieden bist Du mit dem vorgefundenen Status Quo?

Ich habe bereits fast alle Mannschaften kennengelernt und einige Trainingseinheiten besucht, um mir ein möglchst gutes Bild zu machen. Die erste Damen-Sichtung hat aufgezeigt, wie riesig das Potenzial im Verein ist. Auch der wirklich gute Auftritt der U20 bei den WDM bestätigte diesen Eindruck. Zufrieden bin ich aber erst dann, wenn wir in den nächsten Tagen die Weichen für die neue Saison gestellt haben, die Damen-Teams möglichst zeitnah mit der Vorbereitung auf die neue Saison starten können und wir möglichst alle Mädels für den „neuen Weg“ begeistern und mitnehmen können.

Wie geht es kurzfristig weiter?

Die hohe Priorität liegt zurzeit bei Damen 1. Wir sprechen mit den Spielerinnen und wollen sie für unsere Idee begeistern, um ein möglichst starkes Team für die Saison 18/19 zusammenzustellen. Wenn uns das gelingt, heißt unser Ziel „Attacke!“. Nächste Woche sichten wir noch Jugend-Teams und wollen danach schnell klären, wie die weiteren Teams in der neuen Saison aussehen werden und welche TrainierInnen welche Teams trainieren. Die Anmeldungen stehen bereits an. Unser Ziel ist, dass spätestens am 1.6. ein Kickoff für die neue Saison erfolgt ist.

Apropos Jugend – Unser Verein wird sich weiterhin um die Ausrichtung von Westdeutschen Meisterschaften bemühen. Welche Rolle spielt die Jugend in Deinem Konzept?

Eine entscheidende Rolle. Der Großteil unserer Spielerinnen sind noch Jugend-Spielerinnen, die in ihrer Volleyballlaufbahn noch am Anfang stehen. Das gibt uns eine tolle Chance, diese Spielerinnen weiterzuentwickeln und an unsere Damen-Teams heranzuführen. Das muss unsere Hauptaufgabe sein und dafür müssen wir uns in allen Bereichen weiter verbessern. Für diese Aufgabe stehe ich gerne mit meinem Know-how und meiner Leidenschaft für Volleyball.

Foto und Interview: Michael Linder

Weitere News

Für die Jüngsten:

Beachtraining mit Sascha bis zum Ende der Sommerferien am Vogelsang!

Liebe Volleykids, liebe Eltern,

wir wollen gemeinsam mit Euch das anhaltend schöne Wetter nutzen und bieten für alle Kinder der Jahrgänge 2007 und jünger ab dem 6.8.2018 montags und donnerstags bis zum Ende der Sommerferien von 16.30 bis 18.00 Uhr ein kostenloses Training auf der Beachanlage an der Sporthalle Vogelsang an. Dort könnt Ihr gemeinsam mit unserem neuen Jugendtrainer Sascha vor allem Spaß haben und neben dem Hallenvolleyball eine weitere Facette unseres tollen Sports kennenlernen.

Das Training ist offen für Eure Freundinnen und Freunde, die keine Vereinsmitglieder sind – bringt sie einfach mit. Um ein bisschen planen zu können, wäre es natürlich super, wenn Ihr eine kurze Rückmeldung schicken würdet (k.grawunder[at]solingen-volleys.de). Sascha und ich freuen uns auf Euch! Eure Kim …

Highlight zum Ende der Sommerferien (27. bis 28. August) für Jugendliche von 10 bis 18 Jahre:

BeachCamp im Ittertal mit Daniel Wernitz!

Die meisten von Euch kennen Daniel Wernitz als ehemaligen Hallenspieler der SolingenVolleys … Kurz vor der Deutschen Meisterschaft in Timmendorfer Strand wird der Top-Beacher nun unser Beachvolleyball-Camp im Ittertal leiten! Holt euch Tipps direkt vom Profi – Unterstützt wird Daniel vom Beachteam Niklas Held&Max Lübbert, den aktuellen Westdeutschen Vize-Meistern u17 und Neunte der Deutschen Meisterschaft u20 in Berlin. Die beiden erlernten ihr Volleyball-Einmaleins in der Stadtwerke Solingen-BeachAcademy! Übrigens: Trainiert wird in entsprechenden Altersgruppen! Infos zur Anmeldung  findet Ihr hier …

Weitere wichtige Position professionell besetzt:

Solingen Volleys begrüßen den neuen Herren-Koordinator

Nach Janusch Waldera bei den Damen konnte jetzt mit dem Solinger Martin Leppich (56) ein erfahrener Volleyballfachmann und Pädagoge für die Position des "Koordinators für den männlichen Bereich" gewonnen werden. Frank Henkel, der dieses Aufgabengebiet zuletzt verantwortet hatte, wird sich nun verstärkt seinem Kerngeschäft „Marketing“ widmen können.

Neustart in der Dritten Liga:

Volleys setzen neben Den Boer und Zupanc auf Talente

Kaderplanungen für die 3. Liga und die Oberliga ist auf einem guten Weg. Positive Entwicklungen im Frauenbereich. Von Sonja Bick/Solinger Tageblatt:

Ihren selbst gewählten Neustart in der 3. Liga gehen die Volleys-Verantwortlichen um Andreas Seidensticker und Frank Henkel nach dem Rückzug von Volleys-Manager Helmut Weissenbach nun bescheidener an: Statt einer Weltauswahl wird auf einen Mix aus Talenten aus dem eigenen Verein und erfahrenen Spielern gesetzt. Als Spielertrainer hatte der Erstliga-erfahrene Huib den Boer (im Bild mit Angreifer Ziga Zupanc) das Verbandsliga-Team der Volleys in der vergangenen Saison in die Oberliga geführt. Zum Artikel …