Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s

Vorgestellt: Kim Grawunder

Verstärkung für die SolingenVolleys!

Die SolingenVolleys e.V. verstärken wie geplant ihre Organisations-Strukturen: Kim Grawunder (20) ist Studentin an der IST Hochschule in Düsseldorf und belegt dort den dualen Studiengang "Sport&Management". Sie wird den Volleys ab sofort während ihres 3,5 jährigen Bachelor-Studiums 24 Wochenstunden zur Verfügung stehen. Kims Aufgabenbereiche werden hauptsächlich administrativer Natur sein: ihr Arbeitsplatz ist die neue Geschäftstelle im Gründer- und Technologiezentrum (GUT). In den nächsten Wochen wird sie Kontakt zu allen Teams aufnehmen – bei den Damen ist sie bereits als Co-Trainerin eingesetzt und schnuppert in den Trainingsbetrieb. Nach den Sommerferien unterstützt Kim darüber hinaus Frank Henkel bei dessen Marketingaktivitäten und wird die Heimspiel-Events der Dritten Liga mitorganisieren.

Kim: "Ich bin hier in Solingen aufgewachsen, war Schülerin der ersten Sportklasse an der FALS und habe dort 2017 mein Abitur gemacht. Durch die Schule habe ich meine Leidenschaft zum Sport entdeckt, mittlerweile spiele ich seit 9 Jahren Handball. In meiner Freizeit spiele ich auch Volleyball und gehe gerne ins Fitnessstudio. Ich freue mich sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit und darauf, ein Teil der Volleys-Familie zu werden!"

Stellenausschreibung bei den SolingenVolleys:

Wir bieten: Position eines Jugendtrainers/einer Jugendtrainerin als Teilzeitstelle

Die SolingenVolleys e.V. sind vor zwei Jahren aus dem Großverein TSG Solingen als reiner Volleyballverein hervorgegangen. Wir haben heute ca. 260 Mitglieder, davon ca. 185 Kinder und Jugendliche. Viele unserer Spielerinnen und Spieler sind sowohl in der Halle als auch im Sand aktiv. Die Jugendarbeit ist unser Antrieb und soll weiter ausgebaut werden. Die Erfolge bei den Westdeutschen Meisterschaften mit dem Sieg in der männlichen U 12 und dem zweiten Platz in der männlichen U 13 sollen ihre Fortsetzung finden.

Sensationeller Erfolg in Berlin:

Ü-69-Volleyballer der SolingenVolleys werden Deutscher Meister!

Der jüngste Nachwuchs der Solingen Volleys hat in den vergangenen Wochen vorgelegt und mit Erfolgen bei Westdeutschen Meisterschaften für Furore gesorgt. Da wollten sich nun auch die Ältesten nicht lumpen lassen und trumpften in Berlin auf. Bei der Deutschen Meisterschaft der Ü 69 holten sich Peter Grams, Hans-Jürgen Furthmann, Winand Fatheuer, Berthold Hloschek, Jojo Born, Manfred Fuchs, Werner Gohmert, Ottokar Brandt und Jürgen Reichow (auf dem Bild von links) den Titel.

Was für ein schöner Erfolg für die Solinger, deren Kapitän Berthold Hloschek glücklich feststellen konnte: "Endlich hat es geklappt. Da sind wir ja auch lange genug hinterhergewesen." Damit spielte der Solinger auf die vielen DM-Teilnahmen – „alle zwei, drei Jahre“ – seit 1984 an, bei denen maximal der dritte Rang herausgesprungen war.

Erfolge auch bei den Jungen:

U16 auf Platz 10, Jungs U12 fahren im Mai zur WDM

Zeitgleich zu der WDM der U20-Mädchen war die männliche U 16 bei der Westdeutschen in Sorpesee. Nach zwei Niederlagen in der Vorrunde (1:2 gegen Moers, 0:2 gegen Bocholt) ging es für den Oberligisten "nur" noch um Platz neun. Es folgten zwei 2:0-Siege gegen Schwerte und Menden-Much. Nach einer abschließenden 0:2-Niederlage gegen Minden stand dann der 10. Platz zu Buche. "Mit ein bisschen mehr Glück wäre Rang neun oder mehr drin gewesen", sagte Frank Henkel, dessen Sohn Max in der U 16 spielt.

U 12 der Volleys startet als Nummer eins von NRW
Einen Sieg beim Bezirksmeisterturnier feierte die U 12 der Volleys. Sie gab keinen Satz ab, besiegte Schwerte, Paderborn und Mauritz. Im Finale schlug sie erneut Paderborn – mit 15:1 und 15:4. Damit startet die U 12 als NRW-Team Nummer eins bei den Westdeutschen Meisterschaften in Schwerte am 5. Mai. Gegner der Vorrunde werden VV Humann Essen und TSV Münster-Gievenbeck sein. Quelle: Solinger Tageblatt

Die Westdeutsche Meisterschaft der Mädchen u20:

U 20-Mädchen übertreffen die Erwartungen

Mädchen feiern bei den Westdeutschen Meisterschaften Platz acht, U-16-Jungs werden Zehnter. Von Sonja Bick/Solinger Tageblatt: Großer Jubel bei der weiblichen U 20 der SolingenVolleys in der Halle Wittkulle: Im zweiten Gruppenspiel der Westdeutschen Meisterschaften besiegte sie Humann Essen in einem wahren Krimi mit 25:23 und 26:24. Damit stand fest, dass für die Mannschaft von Justin Wolff und Christian Haas mindestens Platz acht rausspringen würde. Dieser wurde es dann auch. "Das war deutlich besser als erwartet", sagte Frank Henkel aus dem Volleys-Vorstand. Nach Niederlagen in der Gruppenphase gegen Minden (0:2) und in der Zwischenrunde gegen den späteren Meister USC Münster (0:2) wurde es in der Platzierungsrunde richtig spannend: Zweimal – gegen Ostbevern und Dingden – verloren die Gastgeberinnen erst im Tiebreak. Dennoch waren sie nach dem zweiten Tag mehr als glücklich über den 8. Platz.

Die Platzierungen: USC Münster, 1.VC Minden, VoR Paderborn, TSV Bayer 04 Leverkusen , TV Hörde, BSV Ostbevern, SV BW Dingden, SolingenVolleys, SV BW Aasee, VV Humann Essen, RC Borken-Hoxfeld, ASV Senden

Westdeutsche Meisterschaft der Jungen u18 in der Wittkulle

Infos und Bildergalerien findet Ihr auf unserer Vereins-Facebookseite (Link, die BL-Mannschaft hat eine eigene Seite …) und auch hier auf der Webseite unter WDM Jungs u 18 …

Vereins-News: Zwischenbericht des Jugendwarts Patrick Ladermann

Jugendabteilung unter den Top-Ten in NRW!

Patrick Ladermann hat grossen Anteil an der Entwicklung unserer Jugendabteilung zu einer der Top-Adressen im WVV. Im Oktober wurde er nun zum Jugendwart gewählt – hier sein Zwischen-Bericht zu den ersten 6 Jahren "SolingenVolleys": "Mittlerweile liegen 6 harte und erfolgreiche Jahre hinter uns. Schon seit geraumer Zeit sind wir mit 14 aktiven Jugend-Teams der größte und stärkste Verein im Volleyballkreis Wupper/Mettmann, seit letzter Saison sogar unter den Top-Ten in NRW, sowohl in der Halle als auch im Sand! 

Riesen Erfolg für Felicitas Christ von der Stadtwerke Solingen-BeachAcademy:

Feli Christ fährt zur Deutschen Meisterschaft im Beachvolleyball nach Berlin!

Jugend-Beachteam U 20 mit Felicitas Christ auf dem Weg zu den Deutschen Meisterschaften:

"Voll krass, dass wir dabei sein können," freute sich Felicitas Christ aufgrund ihrer Nominierung am späten Mittwochabend. Der Anruf kam von der DVV-Beachkoordinatorin und Jugendreferentin K. Siemon und bringt die jungen Damen jetzt unter die besten 24 Teams, die in Berlin aufschlagen dürfen. Die Beachsaison ist in vollem Gang. Schon seit April trainiert Feli, die aus der Stadtwerke Solingen-BeachAcademy hervorgegangen ist und bei den SolingenVolleys in der Jugend spielt, mit ihrer Partnerin Friederike Neumann von der DJK Südwest Köln im Sand. Ein Trainingslager in Riccione (über die Osterferien in Italien) und viele Trainingseinheiten in Köln haben die besten Voraussetzungen geschaffen, um an fast jedem Wochenende wertvolle Wettkampfpunkte zu sammeln. Deshalb sind sie jetzt dabei.

Berlin ist zur Zeit Ausrichter für das Deutsche Turnfest. Zahlreiche Veranstaltungen können dort besucht werden. Besonders die Deutschen Meisterschaften im Beachvolleyball für die weibliche und männliche Jugend U 20 sind eine Attraktion in der Hauptstadt. Auf 20 Feldern ist die Veranstaltung das Highlight im Herzen der Stadt. Die Beachanlage BerlinMitte verspricht das passende Ambiente zu sein.


Bleibt zu wünschen, dass die zwei jungen Damen jede Menge Erfahrung und Spaß genießen können. Die Stadtwerke Solingen-BeachAcademy und die Mitspielerinnen bei den SolingenVolleys sowie der Rest des Vereins drücken die Daumen!

Interessante Tätigkeit im Volleyball

Die SolingenVolleys e.V. bietet FSJ- und Bufdi-Stelle

Die Aufgaben unseres neuen Vereins werden immer umfangreicher. So hat sich der Verein entschlossen, 2 neue Stellen im Rahmen des "Freiwilligen Sozialen Jahres" und des "Bundesfreiwilligendienstes" zu schaffen. Die Arbeitsgebiete umfassen Tätigkeiten im Jugendbereich, Event-Organisation aber auch Aufgaben rund um das Bundesliga-Team. Hier findest Du unsere Ausschreibungen: Stellenausschreibung FSJ, Stellenausschreibung "Bufdi" … Unser stellvertretender Vorsitzender Ralf Hengesbach freut sich auf Deine Bewerbung!

VBL-News:

SolingenVolleys können weiter konkret für die 1. Liga planen

Gute Nachrichten für Schwarz-Weiß Erfurt und die SolingenVolleys: Beide Teams können weiter konkret für die 1. Liga planen.

 

Erfurt hat in der abgelaufenen Saison den 11. Tabellenplatz belegt. Aus sportlicher Sicht hätte es mit der Platzierung eine Etage tiefer gehen müssen. Doch da die Meister der 2. Ligen nicht von ihrem Aufstiegsrecht Gebrauch gemacht haben, hat Schwarz-Weiß Erfurt den Antrag auf einen freien Platz in der 1. Liga gestellt.

 

Dieser wurde vom Vorstand der Volleyball Bundesliga mit Berufung auf ein nachhaltiges Strategiepapier des Vereins befürwortet. "Vorbehaltlich der positiv nachzuweisenden und zu bewertenden wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit hat der VBL-Vorstand dem Antrag zugestimmt", erklärt Klaus-Peter Jung, der Geschäftsführer der Volleyball Bundesliga. "Erfurt hat in der Spielzeit 2016/17 in einer starken Liga sehr viele positive Eindrücke hinterlassen. Wir glauben, das Team kann die gute Entwicklung in der kommenden Erstliga-Saison der Frauen fortsetzen."

 

Ähnliches gilt für die SolingenVolleys. Da es auch in der 1. Bundesliga der Männer freie Plätze gibt, will das Team aus Nordrhein-Westfalen unbedingt in der Eliteklasse des deutschen Volleyballs bleiben. "Das Konzept erntete in der VBL-Vorstandssitzung Zustimmung", bestätigt Jung. Damit können sich auch die Solinger in den nächsten Tagen konkret auf die Einreichung der Unterlagen zur wirtschaftlichen Lizenzierung konzentrieren. Die Frist zur Abgabe ist der 2. Mai. Solingen muss – genau wie Erfurt – in der neuen Saison auf einem fremdlinienfreien Boden spielen. Das ist eine Anforderung, die sonst erst ab dem dritten Jahr der Erstligazugehörigkeit erfüllt werden muss. Quelle: VBL

Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s