Jetzt bestellen!

Deine Saison-Dauerkarte liegt bereit.

 
 

Wir suchen Dich!

Willkommen im Supporter-Team rund um die Bundesliga-Mannschaft!

 

Heimspielstart gegen die RheinMain Volleys!

Sonntag, 6. November, 16:00 Uhr in der Wittkulle, Karten gibt's hier …

 

Newsletter vor jedem Heimspiel!

Jetzt online anmelden …

 

1. Bundesliga – Wir sind dabei!

Bilder der Aufstiegsfeier in Aligse

 

Alle Videos auf Sport Deutschland.TV

 

Erster Neuzugang:

Oskar Klingner verstärkt den Mittelblock

 

Artikel in der Solinger Morgenpost:

Volleys stehen vor weiteren Verpflichtungen

Morgen gibt es den Medizincheck, danach sollen Horn und Marks (Bild) beim Erstligisten unterschreiben. Von Sonja Bick – Es war eine ungewohnte Situation für Christian Gosmann und Dirk Pietzonka. Diagonalangreifer und Mittelblocker der SolingenVolleys waren auf dem Feld zwischenzeitlich die ältesten Akteure - und das mit gerade mal 24 Jahren. "Sonst sind wir ja oft die Jüngsten", sagte Gosmann, der nach seiner Schulter-OP langsam wieder zu seiner alten Form findet, nach dem 2:1-Sieg im Testspiel gegen den Moerser SC. Zum Artikel auf RP online … Bild: Linder

Solinger Tageblatt: Bericht zum Beginn der Jugendsaison

Volleys locken nicht nur mit der Bundesliga

Solinger Tageblatt/con Timo Lemmer: Beim ersten Heimspieltag in der Sporthalle Vogelsang feierten die weiblichen Nachwuchsteams der SolingenVolleys bereits etliche Erfolge. Die Jugendabteilung profitiert nicht nur vom Aufstieg der Herren, sondern auch von ihrer vorbildlichen Nachwuchsarbeit. In der Region sind die SolingenVolleys längst fest auf der Landkarte verankert. Was die Volleyballer, die erst 2011 aus Leverkusen zur TSG Solingen stießen und mittlerweile ihren eigenen Volleyball-Verein gegründet haben, seitdem leisten, hat sich längst herumgesprochen. Und das gilt nicht nur für das äußerst erfolgreiche Herren-Team. Zum Artikel auf ST-online …

Solinger Tageblatt interviewt Oskar Klingner:

Neuzugang mit Erstliga-Erfahrung

Oskar Klingner ist die erste Verstärkung des neuen Solinger Volleyball-Bundesligisten. Der 25-Jährige gewinnt positive Eindrücke. Von Jürgen König/ST.
Dass Solingen mit den Volleyballern einen neuen Erstligisten besitzt, fand im Sportausschuss mehrfach positive Erwähnung. Wie es der Zufall wollte, trafen am Mittwochabend das Ende der öffentlichen Sitzung und der Trainingsbeginn der Volleys aufeinander. Politik und Verwaltung konnten so schon mal einen Blick auf das Team werfen, in dem neben dem holländischen Trainer Arno van Solkema bislang ein Neuzugang offiziell vermeldet ist: Oskar Klingner, von der SVG Lüneburg in die Klingenstadt gewechselt. Zum Artikel im ST

Oskar Klingner neu im Mittelblock

RP: Bei den Volleys steht das Gerüst

Sieben Spieler haben beim Volleyball-Erstligisten verlängert, einer ist neu, fünf gehen, mit einigen wird noch verhandelt. Von Sonja Bick/Solinger Morgenpost
Helmut Weissenbach ist zufrieden: "Das Gesicht der Volleys nimmt Konturen an", verkündet der Geschäftsführer des Solinger Volleyball-Erstligisten. Nach der Verpflichtung des niederländischen Trainers Arno van Solkema wurden sowohl Verträge verlängert als auch neue Spieler verpflichtet. Der erste "Neue" ist Oskar Klingner. Der 25 Jahre alte und 2,02 Meter große Mittelblocker kommt ursprünglich aus Sachsen. In der Jugend spielte er für den VC Dresden und VC Olympia Berlin. 2011 wechselte er in die 1. Bundesliga zum Moerser SC. Von 2014 bis Anfang des Jahres trug er das Trikot der Powervolleys Düren und spielte die Saison für Lüneburg zu Ende. Klingner studiert in Duisburg Maschinenbau und wird so mit Oliver Gies zum Training fahren können, der ebenfalls dort wohnt. Zum Artikel …

Thomas Stark ist Westdeutscher Meister!

Zwei Volleys-Siege bei Westdeutscher Meisterschaft in Werl

Volleys-Mittelblocker Thomas Stark (Bid: Linder) ist Westdeutscher Meister. Gemeinsam mit Beach-Partner Thomas Just aus Bocholt setzte sich der Vorjahres-Vizemeister im westfälischen Werl im Finale denkbar knapp mit 21:19, 10:21, 19:17 durch. Bei heißen Temperaturen traf man im Endspiel ausgerechnet auf Volleys-Kollege Lennart Bevers, der in Lars Geukes ebenfalls mit einem Bocholter Partner startete. Rang fünf sicherten sich Dirk Pietzonka und Oliver Gies, die im Viertelfinale mit 18:21, 15:21 an den späteren Siegern scheiterten. Die Klingenstädter Dominanz machte auch vor der Frauen-Entscheidung keinen Halt: Hier errangen Sandra Ferger und Laura Walsh die Goldmedaille und setzten sich im Endspiel gegen Hoja/Reich aus Schwerte mit 21:19, 18:21, 15:6 durch. Während Ferger in der Hallensaison beim VC Essen und im Sand für die Volleys antritt, ist Leverkusens Bundesligistin Walsh gebürtige Solingerin und bei der SG Langenfeld groß geworden. Detaillierte Berichte findet Ihr im Solinger Tageblatt und auf RP online