Stadtwerke Solingen-BeachAcademy: Infos zur Beach-Saison 2018

Nach der überaus erfolgreichen Outdoor-Saison 2017 wollen wir nach den Herbstferien 2017 mit der Stadtwerke Solingen-BeachAcademy in die Vorbereitungen zur kommenden Saison starten. Alle Interessierten können sich gerne bei unserem Koordinator Knut Wiesemann melden (E-Mail). Um ein paar Unklarheiten direkt zu Beginn aus dem Weg zu räumen, haben wir 2 Dokumente vorbereitet, die Euch erklären sollen, was Beach-Volleyball im Rahmen der WVV-Turniere bedeutet. Hier geht's zu den Informationen: "Informationsblatt Beachvolleyball", "Antworten auf oft gestellte Fragen" …

Ganz links Simon Noah Langenbach und Jakob zum Kolb (Platz 3 Westdeutsche Meisterschaft U19), in der Mitte die Siegerinnen bei den Mädchen U19: Carlotta Kauka und Maya Mehle. Bild: Veranstalter

Stadtwerke Solingen-BeachAcademy so erfolgreich wie nie!

Im fünften Jahr der Kooperation der SolingenVolleys mit den Stadtwerken Solingen können die Partner erste Erfolge ihrer gemeinsamen Jugendarbeit ernten: Gleich zwei Westdeutsche Meisterteams kommen von der Solinger Beachvolleyball-Academy! Bei den U19-Mädchen schafften Carlotta Kauka und Maya Mehle die Sensation und holten Gold. Am 10. August vertreten die beiden nun die SolingenVolleys bei der Deutschen Meisterschaft in Kiel. Darüber hinaus holten Niklas Held und Max Lübbert den Titel der Westdeutschen Meister bei den Jungs U15!

Hier eine Zusammenfassung aus dem ST (Fabian Herzog): 

"Was für ein Wochenende für Maya Mehle. Erst gewann das Beachvolleyball-Talent der Stadtwerke Solingen-BeachAcademy bei der Westdeutschen Meisterschaft der U 17 in Bocholt an der Seite von Viktoria Dörschug (Köln) die Bronzemedaille, dann setzte sie einen Tag später noch einen drauf. Mit Carlotta Kauka – auch von den SolingenVolleys – holte Mehle in Bottrop sensationell den Titel in der U-19-Konkurrenz. "Kann man mal so machen", kommentierte ein begeisterter Trainer Patrick Ladermann.

Für zusätzliche Freude im Lager der Volleys sorgten Niklas Held und Max Lübbert (U 15/U 16), die sich in der U 17 gegen deutlich ältere Kontrahenten behaupteten und Platz vier belegten, sowie Simon Langenbach und Jakob zum Kolk. Letztgenannte sicherten sich bei der Westdeutschen U-19-Meisterschaft den dritten Platz."

Eine Woche später gelang dem Team Held/Lübbert erneut ein ausserordentlicher Erfolg: die Spitzenreiter der WVV-Rangliste holten Gold bei den Jungs U15! In dieser Altersklasse stehen in der Endabrechnung der Rangliste die beiden Wiesemann-Brüder Felix und Lukas ebenfalls unter den Top-Ten der WVV-Rangliste.

Felicitas Christ (Solingen), die in diesem Jahr auch schon bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin Erfahrung sammeln durfte, holte mit ihrer Partnerin Friederike Neumann ein guten 11. Platz bei der Westdeutschen U19 und Platz 12 bei der Westdeutschen Meisterschaft U18. Maximilian Wiesemann landete mit seinem Neusser Partner Jan-Niklas Simon auf Platz 14 bei der Westdeutschen Meisterschaft U19.

Zwei weitere Teams mit Zukunft: Links vorne Max Lübbert und Niklas Held (WVV-Meister U15/U16), daneben Felix und Lukas Wiesemann. Im Hintergrund von links: Jugendwart Frank Henkel, Lisa Nohl von den Stadtwerken Solingen und Andreas Seidensticker, Vorstand SolingenVolleys e.V.